Es gibt noch einmal 

" PINA COLADA DE COLONIA "

Welpen ! Unser Q-Wurf mit den ersten sechs in Deutschland geborenen fawnfarbenen , zwei schwarzen und zwei braunen  Barbets kam pünktlich am 15.09.2015 zur Welt. 

Pina und Camus wieder glücklich zusammen. Schön, dass er wieder da ist. Camus hat uns sehr gefehlt.

Fazit:2850 km Fahrt nach Polen , weil  dort weltweit der einzige fawnfarbene  Rüde lebt, der decken konnte und die besten Voraussetzungen hatte, mein Traumwurf mit 6 hellen, 2 braunen und 2 schwarzen Welpen, 300 Krankenunterlagen, ca. 80 Maschinen Wäsche, 60 kg Trockenfutter, 60 kg Rindfleisch, 30 kg Möhren mit Kartoffeln, 9 Wochen kein Buch gelesen, dafür ca. 500 Häufchen aufgelesen, 100 Küchenrollen verbraucht, Chaos im Garten, zwei kaputte Zelte, kiloweise trockenen Pansen und Snacks verfüttert, damit die Kleinen lernen "Sitz " zu machen, was sie alle perfekt beherrschen, 3000 Fotos gemacht, wenig Schlaf, 4 kg abgenommen, aber dafür 10 gesunde und wunderschöne  Barbets und unzählige Stunden 

Glück und Freude

am Aufwachsen, Gedeihen und der Power der Q`chen.Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Leben, ihr habt es verdient. Ich werde euch sehr vermissen. Aber ihr habt einen Platz in meinem Herzen.

Und inzwischen erreichen mich  viele Komplimente von den neuen Eigentümern, die alle sehr glücklich mit ihrem neuen Familienmitglied sind.

Pina ist traurig. Immer, wenn sie draußen an der Spielburg schnuppert, die noch nicht geschrubbt ist, weint sie. Ihre Kinder fehlen offensichtlich doch und nicht nur ihr! Wie glücklich war sie,  als wir heute zu dritt endlich wieder einen langen Spaziergang zusammen gemacht haben. Und sie ist topfit.

Und es gibt noch einen Rekord:

Der November 2015 hat mit einer ungewöhnlich langen Wärmeperiode begonnen. Nach den Aufzeichnungen des Deutschen Wetterdienstes war es in den vergangenen 134 Jahren noch nie so lange so mild zu dieser Jahreszeit.

Auf Wiedersehen
Als Letzte ist dann Queeny abgeholt worden. Camus hat sie noch kennen gelernt und fand ihn toll. Klar, ist er ja auch. Der Abschied fiel dann unendlich schwer und so viele Tränen. Aber sie wird ein wunderbares Leben haben. Leb wohl , mein Schatz.
Der Garten, ein Bild der Verwüstung. Es wird ewig dauern, bis dort wieder Ordnung ist. Gestern Abend war keine Zeit für die HP. Die gehörte nur Camus !Und ich war auch sehr früh im Bett, weil ich einfach nicht mehr konnte.
Während Queeny bei Mama in der Küche glückselig schläft und von Constantin Abschied nimmt, habe ich die WG aufgelöst. Gitter weg, Matten gereinigt, Boden gescheuert , aufgerollt damit alles bei der Rückkehr von Camus wieder so ist, wie er es gewöhnt ist.
Als Queeny so friedlich und glücklich bei Mama schläft habe ich doch bereut, sie nicht behalten zu haben. Aber die Entscheidung ist gefallen und gleich habe ich ja Camus wieder.
Gestern Mittag ist zunächst Quimbly, die nun Bella gerufen wird, abgeholt worden. Alle freuen sich auf die Süße. Schweren Herzens habe ich sie noch einmal gedrückt und dann in die Arme von Sophia gelegt. Leb wohl mein Kleines!
Gestern morgen sind Quimbly, Queeny und ich mit Mama spazieren gegangen. Die drei waren noch einmal so richtig glücklich miteinander.
Sie wollten so schnell hinter Mama her, dass ich fast rennen musste. Typisch für meine Energiebündel.
Morgen geht dann zunächst Quimbly. Eine sehr aufgeweckte und furchtlose Hündin. Sie war immer der scharze Blitz, der durch das Außengehege und die WG fegte. Autark und immer vergnügt. Wenn die meisten müde wurden und sie noch spielen wollte, hat sie es immer geschafft, wieder einen zu animieren, ins Spiel einzusteigen. Sie wird froh sein, nun viel sinnvolle Beschäftigung zu bekommen, denn sie will arbeiten.. War so schön mit Dir meine Kleine.
Auch wir zwei sind lange durch den Wald gelaufen und am liebsten wäre sie gar nicht mehr mit rein gekommen. Lebensfreude pur.
Ich liebe an ihr ihre wunderbaren großen schwarzen aufmerksamen Augen und das Abzeichen, welches sie trägt. Free like a bird….
Ich wünsche auch Dir ein glückliches Leben , meine Kleine.
Die Letzte, die morgen geht ist meine Queeny Mausi. Sie tauscht den Platz mit Camus, der nun fast die ganzen neun Wochen nicht hier war. 1000 Dank für die Betreuung von Camus, der hier bei der Welpenschar nicht zur Ruhe gekommen wäre. Ihr Lebensmotto: Das Leben ist schön !! Alles toll, alles gut, immer was los, immer einer, der für mich da ist, immer Neues entdecken. Am Schönsten ist es draußen. Sie und ihren Freund Querido habe ich immer als letzte schlafend von draußen hereintragen müssen. Bleib so, wie Du bist. Besser geht nicht.
Still sitzen fällt oft schwer.
Rennen und toben ist da viel besser. Gut, dass die neuen Eigentümer nun schon viele Wiesen kennen, auf denen sich Queeny austoben kann.
Meine Große, bald komme ich Dich mit Mama und Camus besuchen, dass Du auch ihn endlich kennen lernst. Und dann geht die Post ab zu dritt. Wenn morgen dann zum letzten Mal die Tür hinter ihr ins Schloss fällt, gibt es erst einmal viele Tränen. Gut, dass ich meine beiden dann habe. Ich freue mich so auf mein Männlein.
Heute Mittag ist Qualla gegangen. Meine Tränen nimmt sie mit auf die Reise. Auch Dir alles Liebe und Gute von mir.
Da die Kleinen heute morgen nur noch zu dritt waren hatte ich eil Zeit, um schöne Fotos zu machen.
Qualla noch einmal in ihrer ganzen Schönheit
Quimbly mit ihrem süßen kleinen weißen Bärtchen
Ich war heute morgen mit allen dreien spazieren. Das macht müde.
Quenny ist schon sehr lockig und sicher die Schwerste aus dem Wurf, wenn sie geht.
Wann ist Queeny schon mal so ruhig liegen geblieben. Aber heute waren alle viel ruhiger. Sie spüren sehr genau, dass die Zeit des Abschiedes gekommen ist.
Morgen verlässt uns Qualle. Sie ist sehr liebebedürftig und konnte nie verstehen, warum ich nicht 10 Hände habe und alle gleichzeitig streicheln konnte. Sie war immer ganz glücklich, wenn ich dann noch in der WG war, wenn schon viele schliefen und sie endlich eng an mich gekuschelt auf dem Rücken liegend ihre Streicheleinheiten bekam. Auch ist sie sehr gerechtigkeitsliebend .Sie hat immer laut protestiert, wenn einer ihrer Geschwister im Wohnzimmer laufen durtfe und sie nicht. Das fand sie ungerecht. Dabei haben wir alle gleich behandelt und jeder war mal dran. Nun werden viele Hände nur für sie da sein. Da wird meine Maus glücklich sein.
Auch sie hatte bei unserem Ausflug ins Naturschutzgebiet viel Spaß. Da waren ja nur wir zwei. Und ab geht die Post!
Genau beobachtet sie alles um sich herum. Sie ist so schön mit ihrem vielen weiß.
Leb wohl , meine kleine Qualla. Auch Du wirst schon sehnsüchtig erwartet.
Von den 10 kleinen Barbets sind nun nur noch drei hier. Mit denen haben Constantin und ich noch einen Spaziergang gemacht. Fast alle Bilder sind leider verwackelt, da sie nicht schnell genug hinter Mama herkamen, Aber jetzt sind sie müde. Die WG ist so leer und die drei liegen eng aneinander gekuschelt.
Dann durfte Queeny in die Mitte.
Kurze Zeit später stand auch Quienna schwanzwedelnd in der Badewanne, fand das Föhnen sehr lustig und und ist zum Abschied auch noch mal mit Mama und Qualle durch den Wald getobt. Wieder reichlich Tränen. Ich komm Dich bald besuchen meine Kleine.
Frisch gebadet und noch einmal mit Mama und Queeny im Naturschutzgebiet getobt ist nun auch Quimba ausgezogen . Natürlich liefen die Tränen. Kleine süße Maus, werd glücklich!
Meine liebe , fröhliche und in sich ruhende Quimba wird morgen ausziehen. Wieder muss ich etwas loslassen, was mir sehr ans Herz gewachsen ist. Die Woche voller Abschiede ist immer die Schwerste.
Auch sie ist so wunderschön geworden und voller Lebensfreude.
Mein kleines Mädchen vergiss mich nicht.
Quienna ist ein sehr aufgewecktes Fräulein. Sie beobachtet immer genau, was gerade passiert und ist begeistert, wenn ich Suchspiele mit den Kleinen mache. Sei es, dass man ein Leckerei im Strumpf finden muss oder unter einer Dose. Fröhlich und unkompliziert.
Auch sie hatte einen Riesen Spaß bei unserem Ausflug ins Naturschutzgebiet und ist ausgelassen durch den Wald getobt.
Quienna ist jetzt schon der perfekte Vorstehhund. Sie hat eine wunderschöne Fellfarbe und ein lockiges Fell.
Und dann kam Mama und es machte noch mehr Freude. Diese habe ich für die Bilder nicht mitgenommen, weil die Kleinen sonst nie so toll alleine auf den Fotos wären.
Morgen wird auch sie die WG verlassen und in meine alte Heimatstadt ziehen.
Heute morgen wurde Quickstepp geholt. Im Dirndl kam die glückliche neue Eigentümerin , um ihn in Empfang zu nehmen. Auch er hat eine weite Reise vor sich. Sehr traurig war die Züchterin, als er ging. Alles Liebe auch Dir , mein Süßer.
Morgen geht Quickstepp .Mein zweiter Rüde. Selbstbewusst, immer ausgleichend, in sich ruhend und wunderschön. Ein toller Kerl. Auch ihn habe ich in den letzten neun Wochen ins Herz geschlossen. Das wird wieder ein schwerer Abschied.
Er hat auch so ein schönes Brustabzeichen in weiß zu seinem fawnfarbenen Fell und jetzt schon den perfekten Gang.
Auch er ist gerannt und hatte seine helle Freude. Wie ich in den neun Wochen mit ihm.
Schüss mein Männlein. Werde ein richtiger Bayer.
Heute Nachmittag ist dann auch Quimbaya ausgezogen. Meine kleine süße Maus wog beim Abschied nun auch über 5 Kilo und wird ihren neuen Besitzern mit ihrer lieben Art hoffentlich nur Freude machen. Wieder Tränen. Niemals geht man so ganz, ein Stück von Dir bleibt hier. Und sie wohnt in Köln, so dass ich sie sicher bald wieder sehe.
Heute am 16.11. wurde Quintalina abgeholt. Sie hat eine sehr weite Reise vor sich und ist vorher noch ein letztes Mal mit Mama und zwei Schwestern durch das Naturschutzgebiet gelaufen. Im nächsten Frühjahr werde ich ich sie sicher mit meinen beiden in ihrer schönen Heimat besuchen. Natürlich sind reichlich Tränen geflossen. Alles Liebe wünsche ich meinem Power Mädchen.
Morgen verlässt mich nun auch meine kleine süße Quimbaya. Auch sie hatte beim Ausflug ins Naturschutzgebiet große Freude und ist ausgelassen hinter mir hergelaufen. Die Ohren fliegen. Gleich hebt sie ab.
Und auch durch den Herbstwald sind wir gegangen.Über Stock und Stein.
Morgen verlässt Quintalina die WG. Leb wohl mein kleiner Wirbelwind, lerne viel und werde auch Du glücklich.
Ein Küsschen zum Abschied bekommt mein kleines Mäuschen Quimbaya. Es war auch mit ihr so schön.
Als erstes hat sich dann heute morgen Quintessa verabschiedet. Frisch gebadet hat sie ihre weite Reise angetreten. Leb wohl, meine Kleine.Natürlich sind Tränen geflossen.
Auch Querido ist nun nicht mehr hier. Zwei vierbeinige Freunde erwarten ihn . Er wird also nicht einsam sein. Wünsche auch Dir ein glückliches Leben, mein Männlein.
Heute war ich mit einigen, die mich in den nächsten Tagen verlassen, im Naturschutzgebiet. Alle hatten so einen Spaß und sind gerannt. Es sind sehr schöne Abschiedsfotos entstanden. Ein Teil heute, die nächsten Tage der Rest.

Der letzte gemeinsame Tag mit allen Q`chen. Morgen verlassen mich Quintessa und Querido. Ihr werdet mir unendlich fehlen. Es war wieder eine sehr intensive aber wunderbare Zeit mit meinen Q`chen. Aus einer Handvoll Hund sind in den letzten 9 Wochen so tolle Barbets geworden. Ich danke meinen Kleinen für die Liebe und ihr Vertrauen, das sie mir geschenkt habt, die vielen gemeinsamen Stunden, in denen wir zusammen die Welt entdeckt haben und die Lebensfreude und Power. Jetzt wird es bald wieder stiller hier im Haus ohne meine Süßen. Ich habe alles und mein Bestes gegeben, die Anlagen sind gelegt, den Rest müsst ihr jetzt machen. Aber die Kleinen sind so offen für Neues und lernen ganz schnell, sie werden es euch leicht machen.

Beine hoch, Ohren in die Luft und ab saust die süße Maus.
Da kommt mein süßer Querido angerannt. Lebensfreude pur.
So ein lieber, fröhlicher und süßer Kerl.
Mein Wirbelwind Quintalina. Ein Energiebündel mit einem starken eigenen Willen. Wir zwei haben viel gemeinsam.
Und auch sie war nicht mehr zu bremsen, als wir zwei durch den Wald gelaufen sind. Endlich frei!!!
Ein Abschiedsfoto mit Quintessa meiner Erstgeborenen. Meine Kuschelmaus.
Querido wird auch sehnsüchtig erwartet. Auch ihn lasse ich schweren Herzens gehen. Er ist in sich ruhend und immer fröhlich.
Es sollte noch einmal ein perfektes letztes Foto vom den 10 geben, Das ist leider nicht ganz gelungen.
Meine Naturburschen pennen wieder draußen. Ich gehe jetzt in die WG und werde noch einmal mit allen spielen und versuchen, dass mir dabei nicht die Tränen laufen.
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag sende ich den P`chen. Aus allen sind tolle Hunde geworden. Ich habe heute viel an euch gedacht. Aus diesem Anlass möchte ich noch sagen, wie dankbar ich bin, dass 19 Barbets ohne Probleme zur Welt gekommen sind, ich keine Todgeburt und keine Erkrankungen in der Aufzuchtphase hatte und alle schöne und super Familienhunde geworden sind. Das ist nicht selbstverständlich.
Heute morgen hat es das erste Mal stark geregnet. Das Wasser stand auf dem Acker. Das fanden dann alle noch besser, wenn man beim Rennen um die Kurve, so richtig schliddern konnte. Anschließend sahen dann alle nicht mehr ordentlich aus, Aber sie sind alle nicht wasserscheu. Und schussfest sind sie auch. Eigentlich hat keiner vor nichts Angst. Auch den Wasserschlauch finden sie toll. Wenn möglichst viel in den Auslauf spritzt hat man seine wahre Freude. Das Wasser energetisiert, waren sie heute noch ein bisschen aufgedrehter. Puh, anstrengend.
Heute haben wir Leine laufen geübt und sind mit Mama bis vorne zur Straße gegangen. Dort hat Mama sitz gemacht und wir haben uns zusammen Autos und Fahrräder angesehen. Es hat prima geklappt, ist aber noch etwas verbesserungsfähig. Aber mit 8 Wochen müssen sie noch nicht perfekt sein. Als erstes durften unter lautem Protest der anderen Quintalina, Quimba und Quimbaya mit. Danach haben Kati und ich dann immer nur zwei mitgenommen, weil es doch einfacher zu handhaben war.
Qualle und Quenny staunen über die große weite Welt und sind auch zügig mitgegangen.
Mama mit einer ihrer hübschen Töchter
Quimbly war so schnell unterwegs, dass sich sogar Mama beeilen musste, mit nach vorne zu kommen.Quickstepp hat alles genau beobachtet.
Querido ,immer gut gelaunt, ist schwanzwedelnd hinter Kati her und hier musste sich Quintessa beeilen.
Quintessa und Querido schauen Mama nach, die sich gerade freut, weil mein Mann nach Hause gekommen ist.
Quienna ist dann von Querido begleitet worden, der noch das Geschirr trug. Und zu zweit macht so ein Ausflug viel mehr Spaß.
Das ist doch perfekt! Mama macht "Platz" und die beiden Kleinen auch. Ich bin begeistert. Sie lernen wirklich alle so schnell.
Bei uns in Köln beginnt am 11.11. die fünfte Jahreszeit. KARNEVAL ! Und bevor Constantin heute morgen in rot/weiß als echter Kölner loszog haben wir noch schnell zwei weitere echte Kölner zum Foto geholt.
Das erste Küsschen gab es von Quimbly
Quintalina durfte sich dann auch noch schnell für heute von Constantin verabschieden
Heute war Wurfabnahme und alle wurden untersucht, geimpft und gechipt. Meine Helden haben so toll gemacht. Keiner hat gejammert und nun sind sie unverwechselbar mit ihrer 15 stelligen Chipnummer.
Heute war in jeder Minute, die die Kleinen schliefen viel am Schreibtisch zu erledigen.Alle Käufer haben schon einmal per Mail ein bisschen zum Lesen bekommen.
Alles für die Wurfabnahme morgen musste vorbereitet werden. Ich habe allein 20 x die 15 stellige Chipnummer irgendwo eintragen müssen. Aber nun ist alles fertig. Morgen sind die Q`chen unverwechselbar.
Spielsachen sind gar nicht so interessant wie ein Eimer. Da kann man so viel mit machen. Auch der Schlauch war lustig, bis man begann, ihn anzubeißen. Weg war er wieder.
Sitz, Komm, Bleib üben wir jeden Tag und ich bin wirklich stolz auf meine Süßen, wie toll das schon klappt. Auch auf die Pfeife hören alle. Wenn ich nach zwei Stunden toben draußen beschließe, dass jetzt Ruhepause ist, pfeife ich und alle kommen. Sie wissen natürlich schon, dass es dann so etwas Leckeres wie Hühnerbrust mit Fisch, oder Apfel oder getrockneten grünen Pansen oder einen Leberwurstdrop gibt.
Es war richtig laut im Garten heute. Constantin hat mit dem Laubsauger gearbeitet und alle haben ihm zugeschaut.
Quickstepp möchte doch lieber alleine oben sein.
Zwei tummeln sich in der Sandmuschel ohne Sand und Wasser heute. Ihr seht, dass wir keinen Rasen mehr haben. Acker, durchtränkt mit Pipi.
Alle haben jetzt saubere Ohren. Da war ich gut beschäftigt. Auch musste ich wieder Kiloweise Möhren mit Kartoffeln und Rindfleisch kochen. Pina säugt jetzt nur noch zwei Mal am Tag. Sie kann sich dabei allerdings kaum noch auf den Beinen halten, so ziehen die nun fast 50 kg an ihr. Ich hoffe, sie ist bis Ende der Woche " trocken ".
Von der lieben Monika haben die Kleinen ein neues Spielzeug bekommen, welches nicht nur Quintalina toll fand.
Da alle heute Nacht um drei AA mussten und wir erst um fünf wieder zur Ruhe kamen, ging es dann von sieben bis neun weiter und danach war Ruhe. Draußen wird so schnell gerannt, dass Fotos kaum noch möglich sind. Deshalb heute viele schlafende Hunde, die man nicht wecken sollte.
Mal alle wieder eng aneinander gekuschelt.
Das wird für die Kleinen eine riesige Umstellung, wenn man den Kopf nicht mehr auf den Rücken seiner Schwester legen kann, sondern plötzlich ganz alleine ist. Ihr müsst da viel ersetzen, liebe zukünftige Q´chn Eigentümer.
Um 10.00 Uhr sind wir Auto gefahren; jeweils fünf. Keiner hat sich übergeben aber gejammert wurde schon. Vielleicht haben sie gedacht, sie müssten jetzt schon ihr schönes zu Hause verlassen. Und dann kann ich gut verstehen, wenn geweint wird. Jedenfalls haben sie Auto fahren jetzt auch schon erlebt.
Etwas eng in dem Soft Kennel
Bei unglaublichen fast 20 Grad am 08.11. gab es dann das Mittagessen wieder draußen. Ruck zuck war alles leer- Danach musste Mama noch für den Nachtisch sorgen.
Queeny und Querido mögen sich sehr. Noch sitzt Queeny, aber sie ist so müde, dass sie schon beim nächsten Bild schläft
So schnell geht das. Man entscheidet sich dann aber doch, nach drinnen zu gehen und macht den begehrten Platz frei.
Nach weiteren zwei Stunden toben im Garten wird man doch mal müde. Quimbly schläft auf der Spielburg ein.
Quimbaya schafft es gerade noch bis zur Tür
Pauline und ich haben heute Nachmittag mit Qualla Leine laufen geübt. Klappt super ! Und das schicke blau passt perfekt zu ihren Augen.
Heute haben sich alle sehr schmutzig gemacht. Unsere ehemalige Wiese ist nur noch ein Acker und wenn man dann vorher noch baden war, sieht man leider so aus. Außerdem war Queeny in die Schei… von einem anderen gefallen und so hat sie heute als erste in die Badewanne gedurft. Wir hatten heute morgen auch schon Puppy Schampo besorgt. Nun duftet sie so gut und alle Geschwister waren neidisch.
Auch Quimbaya sieht nicht besser aus
Quickstepp durfte heute morgen mit ins Futterhaus fahren. Einer musste das Geschirr anprobieren. Er hat das ganz toll gemacht und sehr lieb auf meinem Schoß gesessen. Wir haben dann mal fünf mitgebracht, denn mehr hatten sie nicht. Quintessa ist heute Abend in der Küche Probe gelaufen. Es klappt sehr gut.
Da die Kleinen fast nur draußen sind und ich sie dort nicht unbeaufsichtigt lasse, komme ich jetzt wirklich zu nichts anderem mehr. Außerdem hatten wir in dieser Woche sehr viel Besuch. Die Milch ist immer noch begehrt und da sind sie halt noch Babys. Draußen gleichen die Kämpfe, die man miteinander austrägt eher großen Hunden. Aber sie haben so viel Spass zusammen.
Quimbaya hat die neue Ente erbeutet und ist stolz.
Quickstepp spielt mit dem neuen Ball.
Quintessa wartet auf den nächsten Angriff. Alle haben sich heute draußen schmutzig gemacht, weil man von Wiese bei uns nicht mehr sprechen kann. Ich werde sie vor Übergabe alle baden, damit ihr keine kleinen Schweinchen bekommt.
Einen ruhigen Platz hat Querido dort nicht. In Sekunden steht eine Schwester über ihm; dieses Mal Queeny.
Dann versucht er es mal auf dem Brett. Hauptsache draußen. Ihn trage ich immer als letzten in die gute Stube.
Nach einer langen Nacht ( die Kleinen waren von 22.00 - 6.00 Uhr ruhig ) waren sie dann heute morgen super fit. Erst habe ich 10 Häufchen eingesammelt, dann gab es Futter, dann wurde Mama überfallen, dann bin ich mit Pina raus, dann gab es Leckerli, dann wieder raus und laufen, toben, kämpfen , bellen … Nach 2 1/2 Stunden konnte ich ins Bad. Kurzer Schlaf und schon wird wieder beobachtet, was Mama im Garten macht. Diejenigen, die in dieser Woche hier waren können in etwa ermessen was es bedeutet, 10 lebendige Welpen groß zu ziehen. Auch heute Mittag waren sie lange draußen.Qualla hatte lieben Besuch, der geholfen hat.
Ruhepause
Kauknochen sind sehr beliebt
Quintalina im Stroh. Leider habe ich alles entsorgt, aber das Foto ist so toll geworden, so dass ich neues kaufen werde.
Quimbaya hat heute Mittag ein ausgiebiges Bad genommen
Mein Quicki ! Ich glaube, die Jungs haben es nicht leicht mit den 8 Weibern. Aber sie behaupten sich tapfer, meine zwei Süßen.
Querido an seinem Lieblingsplatz. Das Wetter ist immer noch toll und mittags so schön warm. Heute haben die Kleinen 1 1/1 Stunden alleine mittags draußen getobt. Quimba hatte lieben Besuch, der aufgepasst hat und ich hatte Zeit, in der WG Hausputz zu halten.
Pina war heute lange bei ihren Kindern, die so langsam begreifen, dass man nicht immer trinken darf.
Der Platz ganz oben ist heiß begehrt. Hat man es geschafft, ist man ganz stolz.
Es sind Wasserhunde. Ich habe warmes Wasser in die Sandmuschel gefüllt und fast alle wollten baden.Keiner ist wasserscheu.
Rein , raus, da hatten alle Spaß
Mit Mama auf der Spielburg
Quintessa fand es dann auch so rum toll
Pauline fand die Hundebays so süß und die Q`chen Pauline. Sie hatten viel Freude miteinander.
Wir hatten heute wieder viel Besuch und dann habe ich keine Zeit für Fotos. Deshalb heute noch einemmal wunderbare Bilder vom Shooting.
Mal mit Mama
Traumfotos von wunderschönen Barbets
Wir hatten mal wieder viel Besuch am Wochenende und auch der war begeistert von der Rasselbande

Get Adobe Flash player
Quimbly räumt mit mir auf
Die musikalische Früherziehung beginnt
Sitz klappt perfekt
Wir hören uns unbekannte Tierstimmen an und drehen das Köpfchen
Quimba weiß jetzt schon, wie sich ein Brüllaffe anhört, was sie eigentlich nicht braucht, da sie einen solchen sicher nie im Leben sehen wird.
Heute morgen waren die Kleinen total aufgedreht. Um 6.00 wurde erst Mama überfallen. Dann ging es raus und ich habe es kaum geschafft alle Häufchen einzusammeln. Wenn fast alle gleichzeitig machen, ist das unmöglich. Als alle Nachbarn dann wach waren, gab es Essen. Aber auch drinnen waren die Kleinen so laut, dass ich mich entschlossen habe, nicht lange jedes Tröpfchen zu füllen, sondern alles in die Welpenringe gefüllt habe. Seit heute auch nicht mehr eingeweichtes Trockenfutter. Als auch das gegessen war und man immer noch nicht zufrieden war, habe ich etwas rohes Rindfleisch geholt. Alle sind über mich hergefallen und waren so gierig. Quienna hat mir dann in den Finger gebissen, weil sie vielleicht dachte,auch den kann man essen. Es hat ziemlich geblutet und ich habe beschlossen, dass ich so kein Fleisch mehr anbiete. Wir hatten gerade 7.00 Uhr. Die Wassernäpfe wurden dann zum Baden benutzt und ich konnte die Überschwemmung wieder beseitigen. Um halb acht war ich dann (auch mit den Nerven ) erst einmal fertig.
Heute wurde im Naturschutzgebiet hinter unserem Haus gemäht. Das war sehr laut . Die Kleinen haben ein neues Geräusch kennen gelernt. Nach dem Toben war die Bande müde. Am Liebsten wird draußen geschlafen aber damit ist die Züchterin nicht einverstanden, weil ich dann nur noch im Garten bin und nichts anderes mehr schaffe.
Die zwei sind schon mal drinnen
Quimbly hat mir beim fotografieren zugeschaut, bevor sie sich zu den anderen legte. Wie damals immer Picasso.
Schwarzes Mädel Quimbly auf Querido
Gleich fallen ihr die Augen zu. Sie sind alle so wunderschön.
Heute Mittag wurde auch draußen gegessen und zum Nachtisch gab es Fruchtzwerge. Der Renner!
Wir haben solch ein Glück mit dem Wetter und heute Mittag wurde wieder draußen gegessen. Es geht auch in einer Reihe und wenn Querido still gestanden hätte, wäre das Bild perfekt.

Get Adobe Flash player
Die Kleinen sind ganz viel draußen und wollen nicht wieder nach drinnen. 6 sind heute draußen eingeschlafen. Da ich sie aber nicht alleine lassen möchte habe ich dann später alle nach einander hereingetragen. Richtige Naturburschen, meine Q`chen.
Constantin hat wieder "Sitz" geübt und es klappt s
Constantin hat wieder "Sitz" geübt und es klappt super. Getrocknetes Ziegenfleisch gab es im Futterdummy und war auch heiß begehrt.
Am besten, ihr kauft schon mal alle ( ich meine natürlich nur die Käufer ) eine Hundehütte für draußen. Da fühlen sich die Barbets am wohlsten. Heute wurde wieder gewogen und alle haben gut zugenommen. Ich bin sehr zufrieden.
Victor hat sich viele Stunden am Tag um die Kleinen gekümmert. Er hat mit ihnen "Sitz " geübt und von der leckeren Snack gab es nur etwas , wenn es klappte. Die Q`chen machen das schon sehr gut.
Auch bei den dreien funktioniert es.Sie lernen sehr schnell und sind eifrig bei der Sache. Aber am liebsten wird gerannt. Die Spielburg ist der Hit und auch die Stufen können die meisten gehen.
Auch Queeny schon perfekt- Wir haben am Dienstag zum dritten Mal entwurmt, alle haben in 4 Tagen ca. 500 g zugenommen, es wird viel gefressen, immer noch bei Mama getrunken und die Hinterlassenschaften werden größer. Die Schlafphasen kürzer, deshalb habe ich das Gefühl, der Tag ist immer zu kurz.
Auch Quimba ist ganz vorsichtig und wartet geduldig.
Toll, ich bin begeistert. Victor sagt "Sitz " und es klappt.
Unser Quickstepp kann schon Pfote geben.
Heute gab es wieder Neues zu entdecken im Welpen Gehege. Ein Autoreifen hat alle begeistert.
Loriot lässt grüßen. Fräulein Quienna, sie haben da etwas an der Nase.
Und nach so einem anstrengenden Tag schläft Quickstepp in der Tür ein. Es stört ihn nicht, dass alle Geschwister über ihn steigen. Er ist platt. Wie die anderen auch, die jetzt schlafen. Ich habe einen großen Topf Möhren mit Kartoffeln gekocht, Hühnerbrust, die HP gemacht, gewaschen und war mit Pina draußen. Gleich geht es von vorne los mit der Abendrunde. Fressen, raus, säugen, spielen bis zum Umfallen. Sie freuen sich immer so, wenn ich in der WG bin. Sie können jetzt schon sehr gut unterscheiden, ob ich komme oder ein Fremder. Sie sind zwar zu allen freundlich und aufgeschlossen, aber so wie bei mir wackeln die Schwänzchen bei keinem anderen. Da ist die Züchterin sehr glücklich.
So wie Qualla, die in Kürze Mila genannt werden wird, werden alle Q`chen von ihren zukünftigen Eigentümern sehnsüchtig erwartet. Ihr zählt die Tage, bis sie zu euch kommen und mir läuft die Zeit davon. Gestern waren Leute aus einem anderen Grund hier und als sie die Kleinen sahen, gab es schon eine Reservierung für den R-Wurf. Na warten wir mal ab.
Dank der unermüdlichen Hilfe meines Patenkindes und des wunderbaren Herbstwetters sind heute von allen tolle Bilder draußen entstanden. Insgesamt haben wir über 200 gemacht. Eine kleine Auswahl für euch.
Das bunte Herbstlaub hat alle begeistert und uns auch, weil so schöne Bilder entstanden sind. Quimbaya fand es dann auf dem Arm von Victor doch noch besser.
Obwohl alle satt waren, musste man doch mal probieren, wie sich an Blatt anfühlt.
Quickstepp bleibt fotogen. Man setzt ihn hin und er bleibt. Kein einziges verwackeltes Bild von ihm. Super!
Meine süße Quintessa. Ich darf nicht an den Tag denken, an dem sie mich verlässt. Sie wird die erste sein, die geht. Da werden viele Tränen fließen.
Quienna war so müde als Victor sie holte. Aber sie durfte ja nicht fehlen.
Und dann gab es doch noch ein tolles Bild im Herbstlaub
Quintalina hat noch Reste vom Fruchtzwerg an der Nase. So süß!
Victor hat gesagt, es sei wie bei GNTM. Quimba hat das Shooting so toll gemacht, dass sie sofort in die nächste Runde kommt.
Quimbly wäre am liebsten durch das Laub gelaufen. Aber da wir auf dem Tisch fotografiert haben, war das nicht möglich.
Als Queeny dran war, wurde es Pina zu lange. Sie wollte säugen und kam zum Tisch. Da konnten wir Queeny nicht mehr überzeugen oben zu bleiben. Aus Sicherheitsgründen sie deshalb auf dem Boden.
Qualla beendet mit einem tollen Bild die Reihe für heute. Solche Bilder können nur entstehen, wenn ich Hilfe habe und sehr viel Zeit für die Kleinen. Vieles, was ich heute erledigen wollte ist liegen geblieben. So der Schmutz im Wohnzimmer. Aber der liegt auch morgen noch da. Leider….
Jetzt habe ich 11 Bewohner in der WG. Victor ist dort um 16.00 Uhr eingeschlafen, obwohl ich die Frühschicht um 5.30 Uhr alleine gemacht habe.
Heute gab es Essen unter freiem Himmel und ein Traumfoto von meinen Q`chen. So ordentlich und gesittet.
So wie die Kraniche nach Süden ziehen, muss ich meine Kleinen auch bald gehen lassen. Was man liebt, muss man auch loslassen können, auch wenn es so schwer fällt.
Ene sehr glückliche Züchterin mit 10 Q`chen. Leider waren nach drei Stunden fast alle so platt, dass sie es nur noch schlafend geschafft haben.
Alle meine Süßen!
Ein Sack Flöhe hüten ist einfacher. Wenn wir gerade neun im Korb hatten und den 10. holen wollten, waren die ersten drei schon wieder draußen unterwegs.
Alle in Mama`s Korb
Queeny
Queeny und Querido
Quienna mit ihren wunderschönen Augen . Wenn das Wetter morgen gut ist, gibt es Porträts von allen draußen. Und bestimmt noch weitere Bilder von Shooting.
Meine liebe süße Quimba
Welpe hinter Gittern. Nein , die Kleinen werden nicht dazu gezwungen! Es ist einer der Lieblingsplätze von Queeny und Querido.
Ihr seht, dass man in dieser Position wunderbar schlafen kann. Das Männlein ist eben zu Höherem berufen…..
Wir haben noch Glück mit dem Wetter und die Kleinen sind viel draußen. Es macht allen so viel Freude, rennen zu können. Fast alle machen jetzt erst Pipi auf dem Rasen und gekackt wird sowieso draußen.
Heute hatten wir ein professionelles Fotoshooting. Die Kleinen waren die Stars. Es war so anstrengend , weil man ja immer in die Kamera schauen musste und das Schlimmste : still halten. Das ist für meinen sehr lebendigen Q-Wurf nicht so einfach. Es wurde hier im Wohnzimmer ein Fotostudio aufgebaut und es sind hunderte Bilder entstanden. Die Kleinen haben das toll gemacht und die Fotografen auch. Wir haben es tatsächlich nach drei Stunden geschafft, alle 10 zusammen auf ein Bild zu bekommen. Ein paar dann allerdings nur schlafend. Ich hoffe, ich kann euch bald das Traumbild zeigen.1000 Dank an Benjamin, Yvonne und Mia!
Quimba hat so getobt, dass sie es nicht mehr in die WG geschafft hat und draußen eingeschlafen ist. Der Fotograf meinte vorher, er würde bestimmt eine ganze Rolle Hintergrundpapier benötigen, weil die Kleinen sicher ständig darauf pipsen. Nicht ein einziger Tropfen! Alles trocken. Die Kleinen hatten keinen Stress, wie man daran sieht. Alle waren begeistert und ich freue mich auf wunderbare Bilder von meinen Q`chen.
Mit Constantins Hilfe schafft es Quintessa nach ganz oben, ihr Stückchen Apfel fest im Mund.
Auch Quimba wird immer schöner
Quintessa auf dem Weg ins Grüne
Quimbly in Angriffshaltung, sicher auf eine Schwester, die gerade ihr Häufchen macht.
Alle finden die Wiese so toll und rennen um das Zelt herum. Mal wird auch darin gespielt und man wirft sich gegen die dünnen Zeltwand und hat eine Riesen Freude.
Alle sind satt und draußen oder drinnen und Querido hat alle Näpfe für sich.Morgens gibt es zu dem eingeweichten Trockenfutter Möhren und Kartoffeln, Mittags rohes oder gekochtes Rindfleisch, Nachmittags etwas gekochtes Hühnchen und ein Bioeigelb und Abends Joghurt. Schmeckt gut und verursacht Häufchen, die gut einzusammeln sind. Was er dann noch übrig lässt, frisst Mama. Eigentlich brauche ich gar nicht mehr zu spülen. Und bevor mir jetzt die Augen zufallen, bekommt ihr noch Best of von heute.
Quimba
Heute haben alle Bekanntschaft mit Wasser gemacht. Früh übt sich und es soll ja keiner hier wasserscheu gehen. Alle hatten Spaß und plantschten durch die Wanne.
Auch Querido war gut beschäftigt
Kleines Kämpfchen unter Geschwistern, die ein paar Minuten später eng aneinander gekuschelt schlafen.
Quimbaya hat den Platz in der ersten Reihe. Kämpft aber auch sonst gerne mit.
Quienna liebt es, es in der Wanne zu plantschen.
Auch Quintalina macht sich gerne nass. Alle wurden dann von mir später mit einem Handtuch trocken gerubbelt. Das haben meine süßen Kleinen sehr genossen.
Queeny macht mal kurz Pause, was nicht oft vorkommt. Sie überlegt schon, welchen Unsinn sie als nächstes anstellen kann. Ihr fällt bestimmt etwas ein….
Wenn die Kleinen nicht schlafen oder Fressen geht es ab nach draußen. Dort wird getobt, gespielt und gerangelt. Alles in bester Laune.
Auf dem Weg nach draußen
Es hat geknallt und da hört man hin , zeigt aber keine ängstliche Reaktion. So soll es auch sein. Ein Barbet muss schussfest sein.
Die Beiden waren etwas länger bei Mama und schauen zu, wie ich alle Häufchen, die immer größer werden, einsammle.
Das Regenwasser schmeckt Quickstepp
Je lauter, je besser.
Auch Quickstepp zieht mit Leibeskräften
Das Fräulein Quintessa auf dem Sprung zum Angriff
So brav wir Quimba verrichten alle draußen ihr Geschäft. Es liegt wirklich nie ein Häufchen in der WG. Mit 5 Wochen! Ich finde das ganz toll und mein Mann auch, weil es in der WG und damit auch in unserem Wohnzimmer nie stinkt.
Qualle auf der grünen Wiese. Ich habe heute wieder gewogen und alle haben mehr als 400 g zugenommen. Natürlich ist Queeny nun schon über 3000 g.
Gestern Abend hat Mama ihre Kinder etwas erzogen. Sie hatte sich einen Kauknochen mit in die WG genommen. Natürlich wollten die Kinder diesen alle haben. Pina hat geknurrt und die Q`chen konnten das erst gar nicht verstehen. Alle haben aber brav akzeptiert, dass dieses Ding nun einmal Mama gehört.Erziehung muss sein.
Nun machen alle ihren Mittagsschlaf und Querido hat mal wieder seinen Lieblingsplatz erobert. Alle , die uns besuchen sind begeistert. Sooo süß und lieb. Sind sie ja auch, meine Q`chen.
Mama ist immer noch das Objekt der Begierde. Wenn sie in die WG kommt, fallen 10 hungrige Mäuler über sie her. Geduldig säugt sie nun meist im Stehen, wobei sie sich kaum auf den Beinen halten kann, wenn 25 kg an ihr hängen. Zum Schluss kuschelt sie dann mit ihren Kindern, bis alle zufrieden sind. Dann geht es ab nach draußen.
Quienna im Korb mit den Bällen. Immer wieder gibt es Neues zu entdecken. Ich bin sehr stolz auf meine Kleinen. Seit drei Tagen hat keiner mehr in die WG ein Häufchen gemacht. Wenn man muss, so stehen alle vor der Tür, stürmen nach draußen und verrichten dort ihr Geschäft, was dann schnell von mir eingesammelt wird, bevor es ein anderer tut. Blöd, wenn man in Ruhe drückt und man wird von einer schnellen Schwester umgelaufen. Auch nachts geht es jetzt kurz raus, weil meine Mitbewohner es so möchten. Aber da ich eh mit Pina schon draußen war, kommt es auf eine viertel Stunde mehr frische Luft dann auch nicht mehr an.
Pina holt die Kleinen jetzt auch schon auf die Wiese und spielt mit ihnen.
Quimbly stand mal still und so gab es wunderschöne Bilder von ihr.
So ein hübsches Barbetmädchen
Kleine Rauferei unter Geschwistern. Da mischen alle gerne mit.
Quickstepp ist schon müde vom vielen Laufen und beobachtet alles aus erster Reihe.
Das klappt doch nun schon fast perfekt!! Es gibt nun täglich mehrmals eingeweichtes Wolfsblut Trockenfutter Lamm und Reis. Dazu koche ich Möhren mit Kartoffeln und mische mageres gekochtes Rindfleisch unter die Pampe. Es muss köstlich schmecken, denn alle fallen über die Näpfe her, als hätten sie Tage nichts bekommen. Und soooo gesittet! Toll, meine Q`chen. Es wird von allen gut vertragen und die Verdauung klappt prima.
Die Box wird auch gerne angenommen, weil man mehr Chancen hat, in Ruhe ein Nickerchen zu halten und nicht von einem anderen gestört wird. Das Hotel war gestern mit drei Gästen fast überbelegt. Nach dem Essen sind ca. zwei/ drei Stunden Ruhe und dann geht das ganze von vorne los. Camus ist wieder ausgezogen, er konnte die Welpenschar und meine wenige Zeit kaum ertragen. So ist es besser für alle.
Alle hinter Mama her, vielleicht kann man doch noch einen Schluck Milch bekommen
Gestern waren wieder alle draußen und hatten so einen Spaß. Mama ist mit den Kleinen unterwegs und man rennt um die Wette. Queeny hat schon einen Teil der Welpenspielburg ausprobiert.
Quimbaya hat auch sehr sicher auf den vielen Rollen gestanden
Quimba auf dem Wackelbrett
Gestern haben wir dann noch alle gewogen, denn ich hatte tolle Hilfe. Tabea war hier und hat nicht nur den Nachmittag mit Queeny, sondern mit allen Q`chen genossen.

Aktuelle Gewichte:

Quintessa 2450 g

Quickstepp 2615 g

Quimbaya 2060 g

Quienna 2328 g

Quintalina 2380 g

Qualla 2460 g 

Quimbly 2590 g

Quimba 2250 g

Queeny 2750 g

Querido 2164 g

Alle haben nun auch richtige Halsbänder. Geändert von der Farbe haben sich Quimbly, die nun gelb trägt, Queeny mit dunkelblau und Querido mit schwarz.

Und da alles so anstrengend ist, spielen, fressen und draußen sein fallen alle anschließend in einen tiefen Schlaf
Qualla
Man schafft es noch nicht einmal
Man schafft es noch nicht einmal mehr ins Körbchen
Quimbly
Quickstepp mein großer Schmusebär . Aber die Mädels sind auch schon eifersüchtig, wenn er es als erster auf meinen Schoß geschafft hat. Dann wird gedrängelt und zwei oder drei passen dann doch bei gutem Willen. Und der ist vorhanden.
Queeny hat dann Freundschaft mit Tabea geschlossen. Es ist jetzt schon die große Liebe.
Zwei, die sich gefunden haben. Aber nächste Woche wird Camus dort noch einmal betreut. Er leidet so sehr unter der wenigen Zeit, die ich für ihn habe. Und bei Tabea und Noah hat er den Himmel auf Erden. Das habe hier im Moment nur die Kleinen.
Pauline war glücklich, ein kleines Hundebaby auf dem Schoß haben zu dürfen. Qiumba hat die Streicheleinheiten von ihr genossen.
Quintalina hat sich schon mal die begehrte Ecke gesichert und schaut zu, was der Rest so treibt. Camus macht immer noch einen weiten Bogen um die WG, vielleicht hat er Angst, sie beißen….Leider konnten die Kleinen heute nicht nach draußen. Es hat den ganzen Tag geregnet und ist kalt. Ich möchte nicht, dass sich einer einen Infekt holt.
Und anschließend wird gerauft und gespielt, man rennt durch die WG, verrichtet sein Geschäft schon oft auf der dafür vorgesehenen Wanne und freut sich des Lebens. Gestern wurde wieder entwurmt und alle haben die Paste brav geschluckt. Gleich werde ich noch alle wiegen und morgen gibt es dann aktuelle Werte. Wir haben viel Besuch und es ist schön, dass jeder von den Q`chen begeistert ist.
Das Essen an der Welpenbar geht immer noch nicht so gesittet zu, wie ich mir das vorgestellt habe. Jeder hat zwar einen eigenen Napf, aber trotzdem scheint das Futter der Geschwister besser zu schmecken. Manche laufen auch einfach über alles hinweg und rutschen durch die Tröpfchen. Anschließend sieht es hier aus wie im Schweinestall. Aber die Kleinen sind auch dann zufrieden.
Pina säugt die Kleinen immer noch aber ich fütter jetzt doch viel zu. Sie kann sie nicht mehr satt bekommen und von Mama ist auch auch nicht mehr wirklich viel zu sehen.
Gestern habe ich vom VBBFL die Ahnenpässe erhalten.
Spielstunde in der WG. Alle sind fröhlich, satt und gut gelaunt. Ich bin um 3.30 Uhr aufgestanden, Pina hat gesäugt, Mama und ich waren draußen, ein kleiner Nachschlag für die, die noch Hunger hatten, knuddeln und dann war bis heute morgen um 9.00 Uhr Ruhe . Und alles sauber. Tolle Mitbewohner!
Zielstrebig ist Quintessa unterwegs
Quimbaya ist noch die Kleinste, aber da sie immer brav ihren Napf leer isst, wird sie sicher groß und stark.
Heute Mittag ging es dann wieder kurz nach draußen und man stürzt sich sofort nicht mehr auf, sondern unter Mama.
Trinken stärkt die Muskulatur.
Die eine macht brav auf die Unterlage….
Die andere auf das arme Schwein...
Tunnel??? Kein Problem für die Q`chen. Man rennt sofort dadurch
Auch Quimbaya war im Tunnel unterwegs
Es gibt so viel zu entdecken
Und nach dem Ausflug und der vielen frischen Luft fallen alle in einen tiefen Schlaf, der es mir erlaubt, schnell die HP zu aktualisieren, um euch am Aufwachsen der Kleinen teilhaben zu lassen. Waschen ist natürlich auch nötig .
Mama , 10 Kinder und eine sehr glückliche Züchterin. Es ist so schön mit den Q`chen. Sie sind alle lieb, zufrieden und gut gelaunt. Ein toller Wurf.
Mama erwartet die Kleinen heute draußen zum Mittagessen.
12.Oktober 2015 Die Kleinen durften heute nach draußen. Die Sonne wärmte den Boden, es war windstill und alle sind hinter Mama her. Erst waren sie sehr zurückhaltend und Einigkeit macht stark.
Alles riecht anders als gewohnt
Nach kurzer Zeit wagt man sich schon etwas weiter vor.
Warum den einfachen Weg nach hinten nehmen. Meine Q`chen gehen direkt über das Wackelbrett.
Quintalina war kurz drinnen; die Neugierde trieb sie dann doch wieder raus. Man könnte ja etwas verpassen.
Und dann noch so ein süßes Foto von ihr
Querido überlegt noch, ob die Stufe nicht vielleicht doch zu hoch ist
Auch Quienna ist noch nicht ganz sicher, schafft es dann aber doch
Und Quimba folgt
Ist das Männlein nicht wunderschön?
Und weil alle so mutig waren gibt es zum Abschluss noch Milch zur Belohnung . Essen im Freien
Noch einmal Quickstepp, weil alle anderen irgendwo unterwegs waren oder noch bei Mama
Queeny ist vorübergehend ins Hotel gezogen
Quimbly heute morgen super gut gelaunt.. Quimbaya hat als erste im neuen Hotel geschlafen.
Pina säugt jetzt schon oft im Stehen. Ich glaube, die spitzen Krallen und die Zähne der Kleinen sind nicht mehr wirklich angenehm.
Quimba nach dem Essen. Schöner geht kaum….Die dunkle Pigmentierung bei der Farbe und die dunklen Augen sind einfach ein Traum.
Das gleich gilt auch für Quintalina . Auch die anderen sind so schön dunkel pigmentiert. Ich versuche morgen schöne Fotos von den anderen.
Querido spielt mit Quintalina
Die beiden haben sich in die Box zurück gezogen, um mal Ruhe zu haben.
Querido im Körbchen
Qualle beim Essen
Unsere Welpenbar im Einsatz. Die meisten schaffen es schon zu essen, ohne mit den Füßen im Napf zu stehen. Der Rest schläft, weil er genug Milch bekommen hat.
Die Maus ist sehr beliebt und gehört eigentlich Camus oder doch Queeny? Ich muss Elke fragen.
Ist sie nicht zu süß ? Alle sind so wunderschön und auch meine Freundin sagte heute, ich sollte doch am besten alle behalten.
Die süße Quimbly weit und breit alleine, weil alle anderen schlafen
Gestern war auch Zwingerabnahme und Wurfbesichtigung. Alle sind gesund und der Zustand der Welpen ist sehr gut. Der der Züchterin musste ja nicht beurteilt werden. Da hätte dann gestanden, wirkt manchmal etwas müde…..Ich habe auch die Nacht auf dem Sofa " geschlafen " , weil ich die Kleinen nicht alleine lassen wollte. War aber alles ruhig.
Auch Quintessa war so müde. Erst einmal haben sich alle in die Ecke hinter der Box verkrochen. Es war alles so groß und unbekannt. Heute haben sie ihr neues Heim schon komplett in Beschlag genommen.
Ihr glaubt ja gar nicht, wie anstrengend so ein Umzug ist. Einen Teil unseres Wohnzimmers haben wir nun wieder einer netten 10 er WG auf Zeit überlassen. Gartennutzung inbegriffen. So viel Neues mussten die Kleinen gestern verkraften und da ist Quimbaya auf der Maus mit dem Popo im Napf eingeschlafen
Quienna hatte gestern lieben Besuch von Mia, die sich sehr auf die kleine Maus freut.
Da die Bettwäsche gewechselt wurde, hat es sich Queeny heute auf meinem Kopfkissen gemütlich gemacht. Nein, der Hund wird nicht verzogen; es bleibt eine Ausnahme! Und solche Zustände herrschen im neuen zu Hause sicher nicht. Dort wird das Haus jetzt erst einmal die nächsten 5 Wochen leer sein, denn Camus ist wieder bei uns. Als er die Welpen sah, wollte er sofort wieder zu Elke ins Auto. Er erinnert sich sicher noch sehr gut, wie wenig Zeit ich damals bei den P`chen für ihn hatte. Deshalb gibt es auch in den nächsten Wochen nicht täglich Neuigkeiten von den Q`chen. Camus soll sich nicht als letztes Glied der Kette fühlen. Die wenige Zeit, die bleibt, gehört jetzt ihm.
Quickstepp liebt den Glückskäfer.
Querido war es zu langweilig unter den schlafenden Mädels und dann hat er etwas mit mir gespielt.
Quintalina kam dann auch noch. Alle nehmen gut zu und meine Dicksten haben schon über 2000 g . Aber auch die süße Quimbaya holt mächtig auf. Sie frisst ihr kleines Näpfchen immer ordentlich leer.
Bald seht ihr auf einem solchen Foto nur noch die Kleinen und nichts mehr von der Mama. Sie hat diese Nacht drei Mal gesäugt und ist auch tagsüber so oft in der Kiste. Die Zähne brechen durch und damit wird es für Pina noch unangenehmer. Ab morgen sind die Kleinen tagsüber oben. Vielleicht säugt sie dann etwas weniger und ich kann mehr zufüttern.
Quickstepp hatte heute lieben Besuch und wird demnächst echter Bayer . Ein schöner Grund für mich, dann öfter mal Richtung Süden zu fahren. Er ist das perfekte Model. Hinsetzen, einmal pfeifen, er schaut in die Kamera und ich habe ein super Bild. Da gibt es einige, bei denen ist das viel schwieriger.
Queeny hat das heute auch ganz toll gemacht. Viele
Queeny hat das heute auch ganz toll gemacht. Vielleicht war sie durch das rennen in der Kiste schon etwas geschafft. Morgen bekommt sie Besuch und Camus kommt wieder. Sein Stammplatz vor der Terrassentür ist dann leider nicht mehr zugänglich. Dort steht seit heute morgen das Welpengehege. Nun habe ich auch im Wohnzimmer alles fertig für den Umzug der WG.
Quimbaya macht Bekanntschaft mit dem Hasen, der im Gegensatz zum wirklichen Leben, hier still hält.
Quintessa ist ein richtiger Jagdhund. Sie hat sofort den Hasen erlegt.
Da es immer enger an der Milchbar wird bekommen die, die nicht satt geworden sind, einen Nachschlag. So sieht es anschließend in der Kiste aus, wenn man über dem Essen einschläft.
Alle sind nun auf ihren vier Beinen, wenn auch manchmal noch nicht ganz so sicher, in der Wurfkiste unterwegs. Eigentlich müsste der Tag jetzt 48 Stunden haben. Dann hätte ich Zeit, alles zu erledigen, mich stundenlang zu den wunderbaren Kleinen in die Wurfkiste zu setzen und könnte auch noch schlafen. Leider muss ich alles in der Häfte schaffen.
Heute habe ich das Außengehege aufgebaut. Auf unsere Terrasse erst Folie , dann Kunstrasen, zwei Zelte, damit die Kleinen nicht nass werden und Zäune, damit sie nicht verschwinden. Das Ganze war nicht in einer Stunde geschafft. Aber jetzt bin ich zufrieden.
Unsere tolle Spielburg steht jetzt auch erst einmal komplett draußen, da es im Wohnzimmer langsam eng wird. Queeny durfte schon mal gucken, was sie in den nächsten Wochen erwartet. Sie hat sich aber nur für die Milch von Mama interessiert. Das Meiste kommt auch erst einmal nicht zum Einsatz, weil sie noch viel zu klein sind. Aber später werden sie viel lernen.
Auch unsere Welpenbar aus dem Elfentau wurde gestern Abend um 19.00 Uhr noch geliefert. 1000 Dank Frau Gaudlitz, dass Sie das Unmögliche möglich gemacht hat. Sie hatte so viele Bestellungen und hat für die Q`chen eine Nachtschicht eingelegt. Herzlichen Dank ! Sie ist wunderschön und ich freue mich schon auf die Bilder, wenn alle zehn dort stehen. Noch sind sie Mama Kinder. Sie möchten Milch ! Ich versuche , zu zu füttern, aber meine Starter Mousse und mein Tatar wird nicht so geliebt wie die Milch von Mama. Die tut mir jeden Tag mehr leid. Sie säugt immer noch mit der ihr innewohnenden Ruhe, obwohl nun 18 kg an ihr hängen.
Ihr sehet es an Querido, noch müssen die Kleinen etwas wachsen. Ein paar Tage wird es dauern. Alle fressen nun aus ihrem kleinen Näpfchen ohne Bar und das klappt schon ganz gut. Trotzdem kann man auch dabei noch mit den Füßen im Essen stehen.
Nun spüle ich am Tag 4 x 10 kleine Schüsselchen .
Querido hatte heute lieben Besuch und hat nun auch seine Familie gefunden. Zwei vierbeinige Freunde warten auch schon auf ihn. Bei einer erfahrenen Hundetrainerin, die auch sehr aktiv im Hundesport ist, wird er sicher viel lernen und ausgelastet sein. Schönes neues Spielzeug hat er bekommen. Ob das allerdings die nächsten Wochen überlebt ist fraglich. Eigentlich wollte ich euch heute Fotos von 10 Welpen an der Welpenbar zeigen, an der alle gesittet fressen. Diese ist aber immer noch nicht da und so wälzen sich alle mit Vergnügen weiter durchs Essen.
Queeny beherrscht noch nicht "Sitz ". Deshalb sind Fotos von ihr in wachem Zustand nicht leicht. Sie rennt nämlich augenblicklich los und das ist auf dem Bett nun zu gefährlich. Auch sie hat das neue Spielzeug von Querido schon beschnuppert.
Weil sie gerade so putzig sind, habe ich mir dann am Spätnachmittag noch 5 aus der Kiste geholt. Man muss Prioritäten setzen und diese Bilder waren mir heute wichtig und ich glaube einigen anderen auch.
Auch Querido war nach gutem Zureden zu bewegen , kurz still zu sitzen. Er hatte Mama gerochen, die am Bett stand und zuschaute, ob auch alles gut ist mit ihren Kindern.
Fehlt nur der Knopf im Ohr.
Quimba ist so eine Liebe und heute hat auch sie so ein schönes Foto. Sylke wird begeistert sein.
Heute dann mal wach und sitzend. Heike wird auch begeistert sein!
Und auch noch Quienna, die in meine alte Heimatstadt Remscheid zieht und bald mit Mia spielen kann.
noch kuschelt sie mit der Ente
Quickstepp perfekt. Er war tatsächlich nach dem Essen zu bewegen, noch einmal die Augen zu öffnen. Nun sehen sie schon aus wie richtige kleine Hunde. Sie entwickeln sich jeden Tag so rasant. Sie spielen miteinander und erproben auch lautstark ihre Stimme. Sooo süß! Schade, dass ich so vieles erledigen muss und nicht den ganzen Tag bei den Kleinen sein kann. Heute morgen war Großeinkauf im Bauhaus für das Außengehege, welches wir nun im Laufe der Woche aufbauen. Aber sie schlafen auch noch sehr viel.
Auch die süße Qualle hat mir heute den Gefallen getan und ganz lieb in die Kamera geschaut. Die kleine Maus geht nach Langenfeld, auch nicht weit weg.
Ich muss meine Q`chen wirklich loben. Fast alle machen brav auf die Krankenunterlagen. Die werden ständig ausgetauscht und ich werde sicher auch dieses Mal 400 Stück locker verbrauchen. Heute wurden wieder alle gewogen und Queeny wollte sich nicht in die Schale setzen. Sie stand und drückte das dicke Häufchen direkt in meine Hand. Stinkt schon ganz schön ! Alle haben gut zugenommen. Heute morgen gab es für alle zum ersten Mal Tatar. Kleine handwarme Häppchen wurden zuerst angewidert ausgespuckt. Aber nach kurzer Zeit konnte ich dann doch mit dem mageren Rindfleisch mit der Muttermilch konkurrieren. Wenn Pina sieht, dass ich den Kleinen etwas gebe, so frisst sie noch mehr, damit alle durch sie satt werden. Ich habe heute auch noch nicht zugefüttert und alle sind zufrieden.
Auch in dieser Lage kann Quintessa schlafen.Die meisten liegen am liebsten mit dem Kopf unter der Latte. Spielzeug wird auch so langsam angenommen.
Quimba nun auf ihren vier kleinen Beinen auf dem Weg zum Essen
Nun muss Pina über 15 kg satt bekommen. Und es wird eng an der Milchbar, weil sie nun doch schon alle sehr groß sind. Ich fütter jetzt zu und alle laufen durch den Welpenring. Eine große Ferkelei! Morgen kommt hoffentlich unsere Welpenbar mit 10 kleinen Näpfen.
Die kleine Queeny tauscht in ein paar Wochen den Platz mit Camus, der seit nun drei Wochen liebevoll von ihrer zukünftigen Familie hier in Köln betreut wird. Einerseits fehlt er uns sehr und ich glaube auch der Mama. Aber hier ist so wenig Zeit für ihn, da diese im Moment den Welpen gehört. Wir alle freuen uns riesig, wenn er nächste Woche wieder kommt. Er wird staunen, was hier los ist, denn dann werden die Welpen schon nach oben gezogen sein. Nach dem Essen waren alle so müde, dass sie noch nicht einmal wach wurden, als ich sie ins kleine Körbchen legte, um wenigstens ein paar Fotos heute zu bekommen. Kann ich verstehen, mir fallen auch fast die Augen zu.
Quintessa hatte heute lieben Besuch und wird Mitte November in den Norden Deutschlands ziehen.
Quimbaya bleibt in Köln und wird " Chefhund " . Die Hundeschule für sie ist schon ausgesucht und das Mantrailing auch.
Quimbly bleibt auch in Köln und damit ein echtes Kölner Mädel. Ich freue mich, denn so kann ich sie sicher öfter besuchen. Morgen Fotos von den anderen.
Leider habe ich meine Speicherkarte gestern auf dem Weg von unten ( Welpen ) nach oben (Computer ) irgendwo abgelegt und finde sie nicht. Deshalb gab es gestern keine Bilder. Heute haben wir bei dem wunderbaren Herbstwetter alle draußen fotografiert. Die besten Impressionen von den Q`chen. Hier die beiden Männer!
Quickstepp von vorne / Querido von hinten. Es war nicht einfach beide perfekt auf ein Bild zu bekommen.
Frische Luft macht sooooo müde
Qualle fand es dann auf der Decke und im warmen Sonnenschein auch sehr schön. Wir haben dann alle schnell wieder nach unten in die warme Wurfkiste getragen.
Quintessa hat sich auch schon einmal den Garten angeschaut
Quienna und Quimba
Quimba hat das Sonnenbad genossen
Quienna war war wieder schnell unterwegs und wir mussten aufpassen, dass sie nicht schon eine Runde durch den Garten macht
Quenny träumt vm Essen und hat sich etwas bekleckert
Quimbaya hat es sich auf Queeny gemütlich gemacht , weil die so wunder bar nach Starter Mousse riecht.
Quintalina wollte mal wieder nicht still halten
Quimbly und Quintalina haben auch das erste Mal die frische Luft geschnuppert
Quimbaya hatte zum Schluss die Schüssel für sich alleine. Die anderen waren satt und Queeny ist in der Mousse eingeschlafen.
Ihr glaubt gar nicht, wie schwer es ist, zu essen. Das werden die Q`chen nun im Laufe der nächsten Woche lernen. Ich habe heute Starter Mousse angeboten. Erst einmal in einem kleinen Napf. Queeny hat sich fast hineingelegt. Aber auch die anderen fanden es köstlich und sauber war später keiner mehr von denen, die im Essen gestanden haben.
So gut wie Quintalina sind nun fast alle auf den Beinen. Innerhalb von zwei Tagen haben sie solche Fortschritte gemacht.
Und mit diesen Impressionen von heute, dem 03.Oktober 2015 sagt Querido " Gute Nacht"
Pina versorgt die Kleinen immer noch alleine. Ich bin froh um jeden Tag, an dem sie das noch schafft. Sie nimmt aber auch wirklich Berge an Fressen zu sich und trinkt viel Milch.Vielleicht bilde ich es mir ja ein, aber die Q`chen freuen sich schon, wenn ich in der Wurfkiste sitze. Sie kommen und genießen die Streicheleinheiten. Das sind dann die Momente, die für eine fast schlaflose Nacht entschädigen.
Vorne rein, hinten raus! Queeny hat sich so angestrengt und dann noch auf der Krankenunterlage. Die Sauberkeitserziehung beginnt. Mama hat dann dafür gesorgt, dass sie sauber den Lösungsplatz verlässt auf dem Quintessa schläft.
Alle haben jetzt die Augen geöffnet und beginnen zu laufen. Quimba schafft das im Moment am besten , aber auch Quienna ist gut unterwegs.Das Fell wächst und ich habe den Eindruck, die fawnfarbenen werden noch etwas heller.
Die kleine Maus durfte wieder schnell an die beste Zitze und schläft nun satt und zufrieden. Wenn die " Dicken " kommen muss sie schon einmal getrunken haben. Obwohl es mich immer wieder erstaunt., welches Durchsetzungsvermögen sie hat.
Und dann träumt sie mit Quimba . Quimbly hatte heute Besuch von Sophia und Flora und als sie gingen sagte Flora, sie ist soooo schön. Ich habe mich gefreut, recht hat sie. Wie alle meine Süßen!
Oma hat uns heute besucht war erstaunt, wie groß die Kleinen schon sind und hat uns Essen mitgebracht. Qualla hat die Streicheleinheiten sehr genossen.
30 Fotos, bis Fräulein Quienna einmal still hält und das Bild nicht verwackelt ist.
Quimbaya hat auch die Augen geöffnet
Und Quimba sieht jetzt auch zum ersten Mal ihre Mama
Und Quintessa auch. Morgen die nächsten. Heute Abend gibt es zum ersten Mal Entwurmungspaste.
Quintalina wollte mich nicht ansehen und ist sofort wieder in einen tiefen Schlaf gefallen


 

Gewichte von heute 30. September 2015

Quintessa 1252 g

Quickstepp 1544 g

Quimbaya 1080 g

Quienna 1238 g

Quintalina 1319 g

Qualla 1197 g

Quimbly 1499 g 

Quimba 1228g

Queeny 1397 g

Querido 1190 g

Quintessa ist schon auf ihren vier Beinen in der Kiste unterwegs
Da Quienna nichts besseres zu tun hatte, als sofort auf die saubere Matte zu pinkeln, liegt schon wieder ein Tuch darüber.
Mein Tag begann um 4.00 Uhr. Heute war Hausputz in der Kiste. Alles wurde gereinigt und desinfiziert. Die Kleinen wurden ausgelagert. Mehr als 5 passen nun nicht mehr in den Wäschekorb. Es war auch dann schon eng.
Heute morgen fanden dann alle die warme Decke so schön und waren sich einig, dort einen ausgiebigen Morgenschlaf zu halten. Morgen kommen aktuelle Gewichte.Sonst hatte keiner so recht Lust auf Fotos. Dabei haben jetzt schon einige die Augen geöffnet.
Quintalina nun schon im ganz großen Korb.
Quintalina hat heute einmal Probe gelegen auf unserem Glückskäfer
Auch Quimba genießt die kuschelige Wärme im Korb
Quickstepp total tiefen entspannt
Mit Mama hat man kein Mitleid. Da wird ordentlich getreten, damit die Milch kommt
Queeny hat heute beide Augen geöffnet und Quickstepp blinzelt auch
Die Ohren sind jetzt alle nach untern geklappt und bei ihm etwas dunkler als das übrige Fell. Ich bin sehr gespannt, wie er sich entwickelt.
Unser Rüde Querido mit seiner wunderschönen Fellfarbe ist ein ganz Lieber. So zufrieden. Nie wird gemeckert, wie einige seiner Schwestern das schon können. Seine Nase ist jetzt auch dunkelbraun.
Brüderlichen und Schwesterchen zusammen im kuscheligen Korb. Queeny hat nun beide Augen geöffnet . Vielleicht schaffe ich gleich noch ein Foto mit einem Blick in die Kamera.
Erste Gehversuche bei allen. Zu süß. Man stemmt sich hoch, fällt aber dann doch wieder hin.Aber es wird jetzt ganz schnell kommen , dass alle auf ihren vier Beinen stehen.
Jetzt liegen schon über 10 kg in der Kiste. Pina frisst und säugt. Mal verschlafen einige die Mahlzeit und machen sich dann eine halbe Stunde später lauthals bemerkbar. Also wieder auf`s Neue in die Kiste. Zwischendurch gehen wir 2x Nachts raus. Ausgeschlafen ist anders.
Schau mir in die Augen Kleines!!!! Queeny hat heute zum ersten Mal aus ihrem linken Auge geblinzelt. Morgen werden mich vielleicht beide ansehen, Und die anderen werden folgen. Ein wunderbarer Moment.
Für mich das Foto des Tages. Es war Glück. Ich muss gerade im richtigen Moment an der richtigen Stelle sein und dann auch noch den Fotoapparat griffbereit haben und die Speicherkarte darf nicht gerade im PC stecken. Alles war perfekt.
Sie war die erste an der Milchbar und das enorme Vorteile. Dann kann man noch halbwegs in Ruhe trinken und in einen tiefen Schlaf fallen, während sich die anderen noch abmühen
Pina säugt immer noch mit einer Engelsgeduld, obwohl sie nun fast 10 kg an den Zitzen hängen hat
Auch Quintalina fand es ganz gemütlich
Quimbly auf unserem Herz mit Flügeln. So eine süße Maus
Quienna fand es heute richtig gemütlich in der Schüssel .
Das tägliche Wiegen; Auch Quimbly bringt nun 1051 g auf die Waage.
Quickstepp mit nun über 1000 g war als erste an der Milchbar fertig und bereit für einen Fototermin
Gebt allen Wurzeln und lasst ihnen Flügel
Eine hübscher als die andere
Drei Mädels auf Constantin. Wir haben ca. 30 Fotos gemacht, um zwei perfekte zu bekommen
Bei so vielen Streicheleinheiten kann Quintessa wunderbar schlafen
Eine Schwester kann auch mal gut als Kopfkissen dienen
Die 10 Q`chen liegen jetzt schon verteilt in der Wurfkiste, die so groß ist, dass sie noch bis zum Umzug ins Welpengehege passt. Das habe ich heute bestellt. Auch eine Welpenbar mit 10 Näpfen. Den Ring vom vorigen Mal fand ich dann doch etwas unpraktisch, weil fast alle immer im Essen standen und alles später auf dem Boden verteilt haben. Wir werden sehen, wie es dieses Mal klappt.
Quintalina braucht sich doch eigentlich nicht zu verstecken. Sie ist bildschön
Quintessa und Qualle haben die Fütterung der Raubtiere verschlafen, Quickstepp ( ich sollte ihn doch mit zwei p schreiben ) wiegt heute 919 g , Quimbly hat mächtig aufgeholt mit 914 g und selbst unsere süße Kleine Quimbaya hat ihr Geburtsgewicht verdoppelt.
Der Tag besteht aus essen und schlafen. Auch können sie jetzt schon selber Kot absetzen. Quintessa hat sich ein ca. 7cm langes Würstchen ohne Mama`s Hilfe herausgedrückt. Noch ist die Wurfkiste sauber, weil Pina alles aufleckt. Das wird sich ändern, sobald ich zufütter. Die Startermouse steht schon bereit. Ich hoffe aber, dass Mama noch zwei Wochen mit dem Säugen tapfer durchhält.
Quintalina beglückte uns als fünfte. Sie hat ebenfalls eine sehr schöne Fellfarbe und eine kleine weiße Schwanzspitze.Zufrieden mit sich und der Welt.
Da streckt man schon einmal eine Beine in die Luft und zeigt, wie groß man schon ist.
Quintessa, unsere Erstgeborene. Auch ein sehr zufriedenes und in sich ruhendes Mädchen. Kuschelt gerne bei Mama und mir und dankt die Streicheleineiten mit einem zufriedenen Schmatzen.
Die süße kleine Qimbaya. Sie ist noch die Kleinste im Wurf, hat aber ihr Geburtsgewicht heute schon verdoppelt. Immer zufrieden und tiefenentspannt, wie eigentlich alle.Auch sie lässt sich nicht von einem ihrer Geschwister von der Zitze trennen, wenn sie einen guten Platz erobert hat. Sie hat eine wunderschöne Farbe. Dunkel Schokoladenbraun.
Pina hat genug Milch für alle. Sie werden satt und nehmen reichlich zu. Es ist unglaublich, aber nach dem Säugen suchen sie alleine wieder das Körbchen auf. Da passen aber nur noch 6 hinein. Ich werde morgen noch ein etwas größeres besorgen, weil alle es so lieben. Der Rest liegt dann eng aneinander gekuschelt auf der weichen Decke,
Zwei von hinten unter Pina
Unser Letztgeborener. Aber auch bei ihm kann man schon das "Männlein " erkennen" Oft liegt er auf einer der Schwestern und zeigt seine männlichen Kräfte. Er ist der hellste von allen.
Es sind Barbets und sie werden auch in ein paar Wochen so aussehen. Die Locken kommen, wenn das Fell länger wird.
Meine Hand nicht zum Schutz, sondern zur Erkennung der Größenverhältnisse. Quimbly, der Mama am ähnlichsten. Nur sie hat die linke Pfote weiß.
Sie riecht es immer mit als erste, wenn Pina in die Wurfkiste geht. Manchmal "läuft" sie aber dann in die falsche Richtung und ärgert sich furchtbar, nicht die erste zu sein. Dann wird lauthals geschimpft.Sie erinnert mich immer an ihre Halbschwester Pippa-Lotta.
Quimba ist eine ganz liebe und ruhige süße Maus
Sie hat viele helle Stähnchen im Fell und ich bin sehr gespannt wie sie aussieht, wenn sie älter ist.
Die Kleinen konnten sich heute mal so richtig ausschlafen, weil ich Pina einmal drei Stunden davon abgehalten habe, sie zu säugen. Sie sind alle dick genug und müssen nicht schon in 7 Tagen ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben. Das sollte nach 10 Tagen der Fall sein.
Quickstepp auch mit einem weißen Abzeichen auf der Brust
Quienna hat es heute als erste in mein Bett geschafft.Sie robbte lautstark durch die Wurfkiste und da die anderen ihre Ruhe haben sollten, holte ich sie dann zu mir. Sie ist sofort eingeschlafen.
Süße Träume am Morgen, nachdem sie satt ist.
Dann waren es schon zwei
Fräulein träumt noch von der leckeren Milch
Weil es noch so früh war und ich die Waschmaschine noch nicht anstellen konnte, da meine Männer noch schliefen, hatte dann auch Queeny noch einen Fototermin. Morgen früh kommen die nächsten.
Die süße weiße Schwanzspitze von Queeny
Besuch von Pauline, die doch nun unbedingt die Hundebays sehen wollte. Sie war glücklich.
Wenn die Kleinen nicht im Korb liegen nutzt Pina ihn als Kopfkissen. Was sie leistet ist unglaublich. Sie säugt ständig und ist selber schon so dünn, obwohl sie 1 kg Fleisch und viel Welpenfutter, Kraftbrühe und Quark am Tag bekommt.
Die ersten Halsbändchen sind schon zu eng. Die meisten haben schon neue bekommen.
Alle sind immer an der Milchbar. Übereinander rangelt man um den besten Platz.Pina nimmt alles mit einer bewundernswerten Ruhe hin.
Quickstep umgeben von schönen Mädchen
Und auch Querido ist Hahn im Korb. Heute wollten die zwei Männer mal jeder vier Frauen!
Quimba ist schon satt und schläft mal wieder ganz nah bei Mama


 

Gewichte 19.09.15

Quintessa 600 g, Quickstep 660 g, Quimbaya 440g,Quienna 557 g, Quintalina 590g, Qualla 540g, Quimbly 580g, Quimba 561g, Queeny 629g, Querido 506g.

Von Donnerstag auf Freitag lag die Gewichtszunahme bei insgesamt 627g. Welche Mengen Milch muss Mama produzieren, um das zu schaffen. 

Alle unsere fawnfarbenen. Den Welpen geht es gut, sie werden bestens von Mama versorgt, die ohne Unterbrechung zum Trinken zur Verfügung steht. Quickstepp wiegt heute ( 18.09.2015 ) schon 600 g
Quimba kuschelt so gerne bei Mama
Das kleine Körbchen wird von allen geliebt. Da kann man sich ganz eng an die Geschwister schmiegen.
Und Qualle liegt auf Quimbaya. Es war ein schöner und entspannter Tag. Pina kümmert sich um die Kleinen und ich muss nur waschen, waschen , für Pina`s Fressen sorgen, denn sie braucht schon Mengen, um so viel Milch zu produzieren, dass alle genügend bekommen und ich kann mich dann satt sehen an den wunderbaren Wesen, die schon alle mein Herz erobert haben. Jetzt könnte die Zeit für eine Weile still stehen.
Alle Farbnuancen vorhanden.
Und weil sich alle so lieb haben umarmt Quienna auch ihre liebe Schwester Quimba.

Zunächst möchte ich mich auf diesem Wege bei allen bedanken, die mir zur Geburt der Welpen gratuliert und so nett geschrieben haben. Da ich die meiste Zeit bei Pina und den Welpen bin kann ich nicht immer sofort antworten. Ich hole das nach. Ich genieße die Zeit mit den Kleinen, denn nun weiß ich ja, dass 9 Wochen so schnell vorbei sind und ich freue mich jeden Tag an den so süßen Q`chen. Geschlafen habe ich schon sehr lange nicht mehr, aber auch das wußte ich ja vorher. Alle haben heute gut zugenommen weil die Milchbar ohne Unterbrechung zur Verfügung steht, sind schon wie die Weltmeister in der Wurfkiste unterwegs ( unglaublich ) und rangeln um den besten Platz bei Mama. Zu niedlich.Anbei einige Fotos von heute 17.09.2015

Der Q-Wurf stellt sich vor….

Hündin Nummer 1 / Quintessa Geburtsgewicht 370 g fawn
Rüde Nummer 1/ Quickstep Geburtsgewicht 430 g . Er kam 10 Minuten nach seiner Schwester fawn
Hündin Nummer 2 / Quimbaya Geburtsgewicht 300 g.Sie ist dunkelbraun und hat ein kleines weißes Abzeichen auf der Brust
Hündin Nummer 3 / Quienna Geburtsgewicht 330 g. Dunkelbraun mit einem großen weißen Abzeichen auf der Brust
Hündin Nummer 4 / Quintalina Geburtsgewicht 360 g fawn
Hündin Nummer 5 / Qualla (gesprochen Kaja) Geburtsgewicht 380 g Schwarz mit einem großen weißen Abzeichen auf der Brust
Hündin Nummer 6 / Quimbly Geburtsgewicht 346 g Schwarz mit weißen Abzeichen und einem weißen linken Pfötchen
Hündin Nummer 7 / Quimba Geburtsgewicht 350 g fawn
Hündin Nummer 8 / Queeny Geburtsgewicht 390 g fawn
Rüde Nummer 2 / Querido Geburtsgewicht 330 g fawn

17.09.2015

Mama und den Welpen geht es gut. Agrippina hat die Geburt wieder mit der ihr innewohnenden Ruhe gemeistert. Während die ersten Welpen schon gesäugt wurden, kamen , ohne dass sie aufstehen musste, schnell hintereinander die Geschwister zur Welt. Sie sind so süß! Und ich bin glücklich!

16.09.15


1  
Dunkelbraune Hündin, eine Hand voll Glück
Hündin Nummer 5 trägt lila
Fräulein in pink ist schon satt
Ich mache mich auf den Weg, denn ich werde bald in Köln erwartet
62. Tag Bei schönem Wetter haben wir für das vermutlich letzte Foto mit den Welpen im Bäuchlein den Napf noch einmal in den Garten gestellt. Wir warten…. Aber es ist auch erst der 14.09.
Verträumt schaut sie in die Ferne! Camus ist in Ferien und fehlt irgendwie doch! Die Kleinen sind munter; das kann man immer besser fühlen. Ich möchte jetzt nur noch, dass ganz bald alle gesund und munter in der Wurfkiste liegen.
12.09.2015 //Unser Glückskäfer wartet auch schon auf die Welpenschar .
Pauline hat heute auch die Kleinen im Bauch gefühlt." Da ist ja was los", war ihr Kommentar!
9. Trächtigkeitswoche. Bald hat Pina es geschafft. Das Bäuchlein ist rund und voll.Lange kann sie die Kleinen auch wirklich nicht mehr mit sich herumschleppen. Aber noch ist Gott sei Dank alles ruhig. Sie ist entspannt, auch noch kein Nestbauverhalten ( warum auch , habe ich ja alles gemacht ! und der Appetit ist groß wie immer.
Das Bäuchlein wird runder und die Welpen sind putzmunter. Unsere Spaziergänge werden kürzer und wir Mädels schlafen nun im Aufzuchtsraum. Am Montag bekommt Agrippina die 2. Herpesimpfung . Immer wieder sterben Welpen an einer Herpesinfektion und wir tun alles, dass wir gesunde Q`chen bekommen.

Quel Sandman, Quintus,Queen Mila und ihre Wurfgeschwister werden freudig erwartet..29.08.2015

Pina immer auf Futtersuche nun mit dickem Bäuchlei

Noch 16 Tage und Agrippina liegt hoffentlich nicht mehr alleine in der Wurfkiste, die wir heute aufgebaut haben. Die Laken und Handtücher sind gewaschen, alle Utensilien für die Geburt liegen bereit und auch die Ziegenmilch und ein Aufzuchtsfläschen für den Notfall sind gekauft. Agrippina geht es gut, sie frisst mit guten Appetit für ganz viele aber die Spaziergänge werden mühsamer.
Agrippina ist trächtig. SOO groß sind die Kleinen schon !Wir freuen uns riesig auf die Welpen Mitte September.
Der Wurf wird erwartet am15.September 2015. Agrippina und ich waren auf (Ent) Deckungsreise in Polen und haben dort Falkor Konstelacja Malej Niedzwiedzicy getroffen. Nun konnte ich meinen Traum von sand farbenen Welpen doch leben.
Danke an Aleksandra für die tolle Gastfreundschaft. Mit ihr habe ich viel von der schönen Heimat des Deckrüden gesehen.
Falkor ist ein wunderschöner, fröhlicher und selbstbewusster Rüde. Gerne und zuverlässig hat er seine Aufgabe erledigt.
Und dann hoffe ich, dass sich die Fahrt von 2850 km gelohnt hat und wir viele schwarze und sand farbene Welpen bekommen.Ebony and Ivory live together in perfect harmony


 


1  

Wenn das kein Glück bringt !!!!

Da Agrippina sand trägt müssten wir nach dieser Darstellung fawnfarbene, braune und schwarze Welpen bekommen. Warten wir ab, was Pina und Falkor mir schenken.


 

Agrippina Roikanneidon

HD A ED frei

VDH Europajugendsieger Mai 2013

Größe 54 cm

My DOG DNA Pass: genetischer Gesundheitsindex 107 

Sollten Sie Interesse an einem Welpen haben, so nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf.

e-mail: marionmonar@t-online.de 

Wer meine HP verfolgt weiß, dass Agrippina dominant die seltene Farbe fawn trägt. Es ist mein größter Wunsch, dass sie diese Farbe an ihre Nachkommen weiter gibt. Sie war fast ausgestorben und bis heute gibt es weltweit nur ca. 30 Barbets mit dieser Fellfarbe. Die braunen Welpen des P-Wurfes sind fast alle sehr hell geworden, so dass sie diese Farbe sicher tragen. Warten wir nun ab, welche Welpenschar uns der Q-Wurf bringt.

 Mir ist es wichtig, dass die Käufer dem Barbet ein artgerechtes Leben bieten. Das heißt, man muss bereit sein, viel Zeit mit ihnen zu verbringen. Der Barbet ist ein die Natur liebender Hund und braucht viel Auslauf und Beschäftigung. Er arbeitet sehr gerne und ist als Therapiehund geeignet. Er ist ein perfekter Familienhund, sehr Menschen bezogen und niemals aggressiv .Immer freundlich zu allen. Ich möchte die Käufer persönlich kennen lernen. Das habe ich auch bei meinen P´chen so gehandhabt. Die Kleinen werden hier in den ersten neun Wochen mit viel Zeit und Herzblut groß gezogen , sind sehr gut sozialisiert, haben schon viel gelernt ( alle P´chen beherrschten das "Sitz" als sie gingen) , sind tierärztlich untersucht, entwurmt, geimpft, gechipt und haben einen Ahnenpass des VBBFL. Ich möchte, dass sie so ein glückliches Leben haben wie ihre Eltern.